3 Colonias drehen Musikvideo

Presse-Artikel Kölnische Rundschau

Dortmunder und Schalker, die sich schunkelnd in den Armen liegen, Kölner, die genüsslich an einem Glas Altbier nippen – solche fast schon surrealen Szenen spielten sich jetzt in der Gaststätte „Jan von Werth“ ab. Der Grund: Die 3 Colonias hatten sich die Kneipe als Drehort für das Video zu ihrer neuen Single „Ob Kölsch, ob Pils, ob Alt“ ausgesucht, wo sie mit Anhängern der verschiedensten Bundesliga-Clubs eine feucht-fröhliche Party feierten. Denn getreu der Textzeile „Mönchengladbach, Düsseldorf und Köln am Rhein – wenn wir feiern, dann lasst uns Freunde sein“ plädieren Frank Morawa , Fred Isenberg und Marcus Schmitter in ihrem aktuellen Sessionshit, der auch auf diversen überregionalen Karnevalssamplern vertreten sein wird, nicht bloß für ein plumpes Betrinken, sondern vor allem für die Völkerverständigung auf Rheinländische Art. Das Video, so Isenberg, soll pünktlich zum Sessionsstart im Internet zu sehen sein.

Musik, Parodie und Gags – das ganze Jahr

So lautet das Erfolgsrezept des bekannten Kölner Trios „Die 3 Colonias“.

Bekannt geworden durch den Kölner Karneval und unzählige Rundfunk- und Fernsehauftritte sind Die 3 Colonias das ganze Jahr über unterwegs und passen sich dabei individuell der jeweiligen Veranstaltung an. Von der Eckkneipe bis zu Zeltveranstaltungen, von kleinen Kabarett-Theatern bis zur großen Show-Arena reichen ihre Auftrittsorte. Markenzeichen der Show der 3 Colonias ist die Kombination von Musik, Parodie und Gags. Ob Schützenfest, Tanz in den Mai, Silberhochzeit oder Firmengala und natürlich im Karneval– überall sind sie zu sehen.